Großröhrsdorf, Deutschland, 03. Juni 2019

Skeleton Technologies, der europäische Marktführer für Ultrakondensatoren und Energiespeichersysteme für Transport- und Netzanwendungen, geht eine Partnerschaft mit der Spanischen Epic Power ein, um den Energieverbrauch von Aufzügen um bis zu 50% zu reduzieren und dabei signifikante Einsparungen zu ermöglichen. Das System läuft bereits in einigen öffentlichen Gebäuden, Wohnungsbauten und Geschäftsgebäuden quer durch Europa.

Gewöhnlich besteht das zu berechnende Gegengewicht eines Aufzuges aus der Leermasse und der Hälfte der Gewichtskapazität. Das bedeutet, dass der Aufzug Energie zurückgewinnen kann, wenn er beladen abwärtsfährt und auch wenn er leer, mithilfe des Motors, nach oben gezogen wird.

Diese Energie geht verloren, wenn Bremssysteme genutzt werden. Der regenerative Rückfluss der Energie in das Netz ist nur mit regenerativer Frequenzsteuerung möglich (VVVF). Die beste Lösung hier ist das Kenetic Energy Recovery System (KERS), ermöglicht durch Skeleton Technologies Graphen-Ultrakondensatoren, um Energie widerzugewinnen und zu speichern. Diese Energie kann dann von dem Ultrakondensatoren abgerufen werden, wenn der Aufzug wieder Strom braucht.

ERS---epic-power---Skeleton

Das KERS für Aufzüge kann neuinstalliert oder nachgerüstet werden. In der Regel haben die Systeme eine Kapazität von bis zu 15 KW. Falls mehr Energie gespeichert werden soll, können Systeme parallel installiert werden.   

"Es sind heute um die 640.000 Personenaufzüge und 110.000 Lastenaufzüge in Deutschland in Betrieb. Auch mit vorsichtigen Schätzungen finden jeden Tag hunderte Millionen Aufzugsfahrten statt – ein enormer Energiebedarf, der durch moderne Energiespeichersysteme unterstützt werden sollte.“ There are around 640,000 passenger elevators and 110,000 freight elevators in use in Germany today. Even with cautious estimates, hundreds of millions of elevator trips take place every day - an enormous energy requirement that should be supported by modern storage systems",

erklärt Taavi Madiberk, der CEO von Skeleton Technologies.

“Ultrakondensatoren und die Innovation, die Skeleton Technologies auf dem Markt gebracht haben, sind nicht nur eine großartige Technologie, sondern sind auch ein guten Business Case. Ultrakondensatoren stellen hohe Leistungsdichte und erstaunliche Haltbarkeit bereit. Mit optimierter Größe, plug-and-play Funktionalitäten und der bestmöglichen Effizienz dank SiC basierter DC/DC Konverter, die Energie in Bremssystemen zurückgewinnen, machen viel Sinn.“

sagt Pilar Molina, der CEO von Epic Power.

Über Skeleton Technologies

Skeleton Technologies, ein Bloomberg New Energy Pionieer, ist weltweiter Marktführer für Graphen-basierten Ultrakondensatoren und Energiespeichersystemen. Das Unternehmen bietet branchenweit leistungsstarke, energieeffiziente, zuverlässige und langlebige Speicherlösungen. Durch die Verwendung von patentiertem, nanoporösem Kohlenstoff, auch als "curved graphene" (CDC) bezeichnet, hat das Unternehmen den globalen Durchbruch bei der Leistungsfähigkeit der Ultrakondensatoren-Technologie erreicht und erfolgreich in den Märkten für Busse, LKWs und Stromnetzapplikationen platziert.

Seit unserer Gründung im Jahr 2009 haben wir 46 Mio. EUR für die Unterstützung des Scale-up der Fertigung in Deutschland und Estland gesammelt und unsere Mitarbeiterzahl von 4 auf 100 Mitarbeiter erhöht. Unsere Ultrakondensatoren liefern die doppelte Energiedichte und die vierfache Leistungsdichte gegenüber anderen Herstellern. Unser aktueller Kundenstamm reicht von führenden Tier One Automobilherstellern und OEMs für Industrieausrüstungen über Fuhrparkbetreiber bis hin zu Generalunternehmern in der Luft- und Raumfahrt.

 

Pressekontakt (Englisch)

Jussi Pikkarainen
+358 40 144 2277
jussi.pikkarainen@skeletontech.com

Skeleton Technologies OÜ
Öpik II House, Valukoja 8
11415 Tallinn
Estonia

Presskontakt (Deutsch)

Moritz Wolff
+49 89 5329 5737
moritz.wolff@harvard.de

Harvard Engage! Communications GmbH
Heimeranstraße 68
80339 München
Germany