Großröhrsdorf, Deutschland, 11. Juli , 2019. Skeleton Technologies, der weltweit führende Anbieter von Graphen-Ultrakondensatoren und Energiespeichersystemen, ernennt Wolfgang Breme zum neuen Chief Financial Officer (CFO) des Unternehmens.


Breme verfügt über umfangreiche Erfahrung im technologieorientierten Maschinen- und Anlagenbau, zuletzt als Executive Vice President und Chief Financial Officer bei Aventics und davor fast ein Jahrzehnt als Finanzvorstand und CFO bei der Aixtron SE (FSE: AIXA). Seine langjährige Erfahrung bei Aixtron, einem TecDAX-Unternehmen mit einem Börsenwert von mehr als eine Milliarde Euro, ist ein Gewinn für Skeleton Technologies, denn der rasant wachsende Ultrakondensatoren-Markt bietet die Chance für einen Börsengang in drei bis fünf Jahren.


"Mit dem Wechsel zu Skeleton Technologies bietet sich mir die Gelegenheit, in eine Branche mit enormen Wachstumspotenzial einzusteigen, in der das Unternehmen eine führende technologische Position einnimmt und über einen klaren Wettbewerbsvorteil durch die patentierte „Curved Graphene“-Technologie verfügt. Ich bin gespannt auf die Herausforderungen bei Skeleton Technologies und sehe Wachstumschancen für unser Unternehmen wie ich sie selten zuvor gesehen habe. Wir sind sicher, dass das Unternehmen eine entscheidende Rolle bei der globalen Elektrifizierung von Verkehr und Industrie spielen wird“,  erklärte Wolfgang Breme.

Die umfangreichen Investitionen von Skeleton Technologies in den Produktionsstandort für Ultrakondensatoren der nächsten Generation in Großröhrsdorf bei Dresden folgen der steigenden Nachfrage der Automobil-, Transport- und Netzindustrie in Europa und den USA. Auch fällt die Ernennung von Breme mit dem erfolgreichsten Quartal in der Geschichte von Skeleton Technologies zusammen, in dem wesentliche Projekte umgesetzt und ausgeliefert werden.


„Wolfgang Breme verfügt über die notwendige Erfahrung und das Verständnis für Technologie-Unternehmen, um Skeleton Technologies voranzubringen, und ich freue mich, ihn im Unternehmen begrüßen zu können“, kommentierte Taavi Madiberk, CEO von Skeleton Technologies, die jüngste der zahlreichen hochrangigen Ernennungen von erfahrenen Branchenexperten für Skeleton Technologies. „Im Jahr 2019 hat sich das Interesse an Ultrakondensatoren im Markt deutlich erhöht, und mit Wolfgang an Bord sind wir hervorragend aufgestellt, um einen Großteil des wachsenden Marktes im Bereich der Ultrakondensatoren-Energiespeicher zu erobern."


Über Skeleton Technologies

Skeleton Technologies, ein Bloomberg New Energy Pionieer, ist weltweiter Marktführer für Graphenbasierten Ultrakondensatoren und Energiespeichersystemen. Das Unternehmen bietet branchenweit
leistungsstarke, energieeffiziente, zuverlässige und langlebige  peicherlösungen. Durch die Verwendung von patentiertem, nanoporösem Kohlenstoff, auch als "curved graphene" (CDC) bezeichnet, hat das Unternehmen den globalen Durchbruch bei der Leistungsfähigkeit der
Ultrakondensatoren-Technologie erreicht und erfolgreich in den Märkten für Busse, LKWs und Stromnetzapplikationen platziert.


Seit unserer Gründung im Jahr 2009 haben wir 46 Mio. EUR für die Unterstützung des Scale-up der Fertigung in Deutschland und Estland gesammelt und unsere Mitarbeiterzahl von 4 auf 100 Mitarbeiter erhöht. Unsere Ultrakondensatoren liefern die doppelte Energiedichte und die vierfache Leistungsdichte gegenüber anderen Herstellern. Unser aktueller Kundenstamm reicht von führenden Tier One Automobilherstellern und OEMs für Industrieausrüstungen über Fuhrparkbetreiber bis hin zu Generalunternehmern in der Luft- und Raumfahrt.

Pressekontakt:

Harvard Engage! Communications GmbH, Heimeranstraße 68, 80339 München

Oliver Sturz / Moritz Wolff, Tel: +49 89 53 29 57 - 15 / -37
E-Mail: skeleton@harvard.de